FRI-EL ist nun Besitzer der beiden Wasserkraftwerke „Rio Lasino“ und „Ex Cantoni – Bellano“

Seit ihrer Gründung im Jahre 1994, ist die Gesellschaft Fri-El Green Power im Bereich der Nutzung von Wasserkraft aktiv. Bereits Ende des 8. Jahrhunderts wussten die Menschen von der Kraft des Wassers zur Energiegewinnung. Damit erwies sie sich in der Geschichte nachweislich als das erste Reservoir für erneuerbare Energie.

Der eigentliche Prozess zur Gewinnung von Energie mit Wasserkraft erfolgt im Zuge der Leitung des Wassers in  hydraulische Turbinen, welche die potentielle und kinetische Energie des Wasserflusses in elektrische Energie umwandeln.

„Rio Lasino“ und „Ex Cantoni – Bellano“ sind zwei Wasserkraftwerke, welche von fließendem Wasser gespeist werden. Geographisch gesehen liegen sie im Piemont und  in der Lombardei. Beide sind bereits seit geraumer Zeit aktiv. Dank kürzlich ausgeführten Arbeiten sind sie komplett renoviert und automatisiert.

Mittels installierter Leistungsfähigkeit von 7 MW und einer Durchschnittsproduktion in einem Jahr von 24.000 MWh, fungieren die Zentralen als Versorger von 6.000 Familien.

Auch das Wasserkraftwerk „Vezza“ gehört der Fri-El Gruppe. Selbiges befindet sich in der Region Latium und erbringt eine Leistung von 0,5 MW.

Wasserkraftwerke von Fri-El Green Power

„Ex Cantoni“          Bellano(LC)             Lombardei    Leistungsfähigkeit 4,6 MW
“Rio Lasino”          Ceppo Morelli(VB)   Piemont       Leistungsfähigkeit 2,5 MW
“Vezza”                 Vitorchiano(VT)       Latium          Leistungsfähikgeit 0,5 MW