FRI-EL Biogas Holding feiert ihr Debüt an der italienischen Börse

Bozen – 30. Juni 2014 - Zielsicher gliedert sich auch die Gesellschaft FRI-EL Biogas Holding S.r.l. mit einem eigenem „Minibond“ in die anspruchsvolle Welt des Börsenhandels (Segment ExtraMot Pro der Italienischen Börse) ein.

Unter anderem möchte man für die Aufwertung und Weiterentwicklung von FORSU Projekten die nennenswerte Summe von 12 Millionen Euro investieren.

Das Mitwirken von Investoren stammend aus den verschiedensten Bereichen der Finanzwelt (private debt Fonds, Pensionsfonds und Banken zeigte sich als ausschlaggebend. „Anthilia“, „Banca Popolare dell’Emilia Romagna“, „Banca Popolare di Milano“, „Pensplan Euregio“, „Advam Partners“ und die Südtiroler Sparkasse.

Unser Vize-Präsident, Josef Gostner erklärt: „Diese Emission verstärkt unser Ziel des Wachstums mit der Inanspruchnahme von neuen Finanzierungsquellen, die wiederum eine hohe Sichtbarkeit erregt."

Der „Minibond“ hat eine Laufzeit von 7 Jahren und einer Bruttorendite von 4,90% der eine Tilgung ab dem vierten Jahr vorsieht.

Die Emission wurde vom Advisor Finmark und den Anwaltskanzleien „Orrik“ und „Brandstätter“ begleitet.