Waste to Energy

Facts

Um Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz in Einklang zu bringen, unternahm die FRI-El Gruppe 2018 eine neue Initiative: die Verwaltung von Anlagen für die Behandlung von Siedlungsabfall.

Die Grundidee besteht darin, die im Abfall vorhandene, organische Substanz zu verwerten um durch biologische Prozesse Strom, Wärmeenergie und Biomethan (den aus Biogas gewonnenen Methananteil) zu erzeugen. Das Herstellungsverfahren endet mit der Rückführung in den Boden von landwirtschaftlich nützliche Bodenverbesserungsmitteln (Kompost und Gärrest).

Die Business Unit Waste to Energy wird von der FRI-EL Biogas Holding geführt, weiterentwickelt und verwaltet.

UNSERE ANLAGEN

x
Po Energia Srl Soc. Agr - Via Mazzaloe 78 - 46027 San Benedetto Po (MN)

65.000 Familien*

T Biomüll /Jahr 24.000

x
Fri-el Aprilia Srl, Via Curtatone 244 - Loc. Boara Polesine - 35010 Rovigo (RO)

55.000 Familien*

T Biomüll /Jahr 30.000

* Berechnung zugrunde Annahme der Anzahl der belieferten Familien (Quelle ISPRA 2017): jährliche Pro-Kopf-Produktion differenzierter Abfälle = 300 kg / Ew. * Jahr; % Biomüll in der Gesamtmenge der getrennt gesammelten Abfälle = 40%, durchschnittliche Anzahl der Personen pro Familie = 3 Ew.

Die Vorteile

  • ENERGIERÜCKGEWINNUNG AUS ABFALLSTOFFEN, VERRINGERUNG DER ABHÄNGIGKEIT VON FOSSILEN BRENNSTOFFEN.

  • RÜCKGEWINNUNG VON STOFFE IN FORM VON LANDWIRTSCHAFTLICHEN BODENVERBESSERUNGSMITTEL, DIE CHEMISCHE ERSETZEN.

  • BEITRAG ZUR ERREICHUNG DER EU-ZIELE NICHT FOSSILE BRENNSTOFFE ZU ERSETZEN (IM VERKEHRSSEKTOR MUSS DER ANTEIL ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN BIS 2030 AUF 14% ANSTEIGEN.

  • MINIMIERUNG DER AUSWIRKUNGEN AUF DIE UMWELT, DIE DIE HERKÖMMLICHE BEWIRTSCHAFTUNG VON ABFÄLLEN HAT.

GENEHMIGUNGEN UND ZERTIFIZIERUNGEN